Geschichte - Erzählen - Bewegen

Klaus Heuer

Seminare im Sommersemester 2021

Online-Seminar: Die Demenz in der Kunst und in den Sozialwissenschaften

Leitung: Dr. Klaus Heuer

Zeit: Di 16.00 - 17.30

Start: 13.04.2021

Ende: 15.07.2021

Online-Seminar in der Universität des 3. Lebensalters an der J.W.Goethe-Universität Frankfurt a.M. (Semesterbeitrag notwendig)

Inhalte der Veranstaltung:

Welche Menschenbilder der Demenz werden in der Kunst und in aktuellen sozialwissenschaftlich fundierten Gesellschaftsdiagnosen entwickelt? Was lässt sich aus diesen Befunden an weiterführenden Einsichten gewinnen? Lassen sich Korrespondenzen finden und Anregungen für die eigene Lebenspraxis im Umgang mit der Demenz gewinnen? Diese vergleichenden Fragestellungen stehen im Zentrum des Seminars. Anhand von beispielhaften Kunstwerken, laufenden Kunstprojekten und aktuellen Forschungsberichten werden diese Fragestellungen untersucht, diskutiert und bewertet. Aktive Mitarbeit in Diskussionsforen und Übernahme von Präsentationen sind erwünscht.

Das Literaturpensum wird zu Beginn des Seminars vorgestellt. Anregungen werden gerne berücksichtigt.

Online-Seminar: Subjektorientierte Zugänge zur Sozialen Arbeit - Oral History – Zeitzeugenprojekte – Biografiearbeit

Leitung: Dr. Klaus Heuer

Zeit: Do 14:30 - 16.00

Start: 08.04.2021

Ende: 01.07.2021

Online-Seminar am Fachbereich Sozialarbeit an der Hochschule Darmstadt.
Studiengang: Generationenbeziehungen in alternden Gesellschaften

Inhalte der Veranstaltung:

Erfahrungsproduktion durch Geschichtenerzählen hat eine lange Tradition und ist eine wichtige Kulturtechnik. Es verbindet selbstreflexive, kommunikative, soziale und kulturelle Kompetenzen. In den Geschichts- und Kulturwissenschaften und den pädagogischen Teildisziplinen wird es auf unterschiedliche Weise genutzt. Gleichzeitig gibt es auch große Schnittmengen zwischen den Disziplinen. Das Seminar bietet eine Einführung in diese Themenstellungen und praktische Erkundungen in unterschiedlichen Handlungsfeldern. So findet eine (virtuelle) Exkursion in die „Bibliothek der Generationen“ im Historischen Museum der Stadt Frankfurt am Main statt und praktische Übungen mit Methoden der Biografiearbeit werden durchgeführt.

Lehrformen:

(Online-)Seminar mit Lektüre, aktiver Textvorbereitung und Diskussion und Kleingruppenarbeit. Erwartet werden selbständiges Arbeiten mit den Texten und das Anfertigen von kurzen Impulsreferaten in Kleingruppen und die Beteiligung an praktischen Übungen zur Biografiearbeit.

Lernziele/Kompetenzen:

Die Studierenden lernen Theorien und Praxisfelder der mündlichen Geschichtsschreibung und Biografiearbeit kennen und auf praktische Anwendungsmöglichkeiten in der Sozialen Arbeit zu beziehen.

zurück